Concierge Blog

1/3 >
geschrieben von concierge um 12:29
Was für ein Meisterwerk
geschrieben von concierge um 11:34
Willy's 90ster
geschrieben von concierge um 13:17
...einen Guten Rutsch?

Schnee, Kekse und Marmelade

Keine zwei Wochen sind vergangen seit wir unseren Gästen empfohlen haben den Sonntagsbrunch auf der Terrasse zu genießen.

Inzwischen ist Schnee gefallen und davon viel. Soviel Schnee hatten wir schon seit Jahren nicht mehr.

Aktivitäten im Freien fallen also leider flach für diejenigen unter uns die lieber trocken bleiben wollen. Der Concierge versucht deshalb also sich nützlich zu machen.

In den Kühlräumen wird er fündig. Zitronen, Orangen und Bergamotten warten nur darauf verarbeitet zu werden. Nichts leichter als das! Wie ging noch gleich unserer Marmeladen Rezept...?

Und siehe da, kurze Zeit später ist die Marmelade fertig und wartet nur darauf in Gläser abgefüllt zu werden und von unseren Gästen genossen zu werden.

Immer noch voller Motivation macht sich der Concierge weiter daran die Kühlräume zu kontrollieren. Was haben wir den da? Ah, Plätzchenteig den uns Chef Michele zur Weihnachtszeit geschenkt hat, genauer: „Julkakor“ Teig.

Das Originalrezept stammt aber von einem anderen Küchenchef mit dem Chef Michele und der Concierge gearbeitet haben. Chef Erik, ehemaliger Executive Chef der Swedish American Line auf dem Kreuzfahrtschiff M/S Gripsholm. Bei Erik hat der Concierge seine Lehre absolviert während Michele als Chef de Cuisine unter Erik kochte.

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit wurden bei Erik Plätzchen nach seinem Rezept gebacken. Diese Tradition seines ehemaligen Arbeitgebers lässt Michele jedes Jahr aufs neue hochheben und hat uns dieses Jahr daran teilhaben lassen, indem er seinen Teig mit uns teilt.
Und so machte sich der Concierge ans backen, passende Formen waren schnell gefunden. Was gibt es passenderes zum Neujahr als Glückssymbole? Mit guten Plätzchen im Magen kann das neue Jahr ruhig kommen.

Am späten Nachmittag kam dann noch der Nachbar vorbei und half uns dabei den Parkplatz von etwa 35 cm Neuschnee zu befreien. Wenn sich der Concierge auch gerne nützlich machen will, das Schneeräumen überlässt er lieber den Profis.
Zum Dank gab es frisch gebackene Glückskekse.

Das Neujahr kann kommen, hoffentlich lässt der Neuschnee aber noch auf sich warten…

Stay tuned!

left ret. Executiv Chef MS Gripsholm
geschrieben von concierge um 14:16
Sonntagsbrunch?

...gestern noch Schneefall, heute schon wieder Terassenwetter.

Sonntagsbruch mit Terlaner Klassisch, Hausgemachtes Brot mit Qualitäts Butter aus Sterzing und Sardellen in Öl

Stay tuned!!

Foto © Sebastian Stocker
geschrieben von maschinenraum um 20:38
Der Winter ist da!

...und hat schon sein erstes Opfer gefunden: Ein Bus kam auf der noch nicht geräumten Fahrbahn nicht vom Fleck.

Stay tuned!!

Nix geht mehr
geschrieben von concierge um 16:16
Wanderung zum Oberschol Hof
Unterschol Ober & Unterschol Höfe
geschrieben von concierge um 20:06
geschrieben von concierge um 21:57
Apfelblüte

Im Angesicht von #Iorestoacasa, oder #Ichbleibezuhause, hatte der Concierge die Gelegenheit seine „alte“ Spiegelreflexkamera, eine Canon EOS 400D, aus dem Schrank zu holen und Ihnen diese Schnellaufnahmen zu liefern.

Auch wenn die Kamera schwer und die Speicherkarte die Größe und das Gewicht der neusten Mobiltelefon Generation hat, können sich die Fotos sehen lassen.

Keine Sorgen, diese Bilder werden nicht die letzten blieben die Sie sehen werden.

Äpfel, Äpfel, Äpfel. Überall Äpfel. Wo wir schon bei Äpfeln sind: Da es an diesen Tagen keine Gäste gibt müssen die Äpfel, die es sonst als kleines Gastgeschenk gibt, verarbeitet werden.

Was macht man mit Äpfeln? Strudel? Nein, die Äpfel müssen sofort gegessen werden. Apfelbeignets? Nein, die sind nur wirklich lecker, wenn sie heiß sind. Apfelsaft? Nein, den produziert unser Nachbar schon viel länger und mit viel Erfolg.

Wohin nur mit den Äpfeln im Kühlschrank?

Stay tuned!!!!

geschrieben von concierge um 21:21
Spargelfelder im März
geschrieben von concierge um 15:11
Die Braut, die sich traut

Die Braut reist in einem Citroen DS 21, Cabriolet von 1966.

Braut Tamara wird von ihrem Vater Bernhard und dem Bürgermeister von Terlan, Klaus Runer, begleitet, um das wichtigste "Ja" ihres Lebens zu sagen.

Sie verspätet sich etwas, vor dem Ja reflektiert sie ihre Entscheidung bei einer schönen Tasse Kaffee.

Das Dach des Cabriolets wird nur leicht geöffnet, um die Braut nicht frieren zu lassen. Der Herbst ist nun auch in Terlan angekommen.

Die Hochzeitsfotos werden anschließend am Vilpianer Wasserfall geschossen und das Hochzeitsessen mit über 100 Gästen wird von einer Kollegin in der Nähe unseres Hotels abgehalten.

Komplimente an den Fahrer!

Wir wünschen dem Brautpaar ein glückliches und langes Leben und für Großvater Bernhard viele Enkelkinder.

stay tuned!!!

1/3 >
DE EN IT
background image