Concierge Blog

geschrieben von concierge um 19:26
Ritten
geschrieben von concierge um 16:43
..wieder, Bergasthof Dorfner

Ein sonniger Tag, der Himmel ist klar.

Im Sparerhof ist das Wetter immer schön. Wenn man wie der Concierge im Tourismusbereich arbeitet, ist das Wetter „immer schön“, auch wenn es regnet.

Aber heute war es wirklich schön. Was könnte man also am besten machen?

Wir statten unserem Kollegen Anton Dalvai einen Besuch ab.

Wo? In Montan, südlich von Bozen. Von Montan geht es dann weiter in die Fraktion Gschnon zum Restaurant Dorfner.

Anton, Besitzer und Küchenchef steht seit seiner Jugend hinter dem Herd.

Das bedeutet für ihn: „global denken, indem man regional handelt, tausend Meter über dem Meeresspiegel.“

Das ist eine von Antons Überzeugungen; neben seinem Berggasthof befindet sich der Familienbetriebene Bauernhof, die eine Quelle der Inspiration und des Erfolgs für Anton ist.

Direkt vor der Tür des Restaurants bauen sie selbst viele der Rohstoffe an, die sie in ihren Gerichten verwenden. Der Concierge ist zum zweiten Mal zu Besuch und das Essen schmeckt nach wie vor ausgezeichnet, jedes Gericht sorgfältig und präzise zubereitet.

Auch auf die Details wird hier großen Wert gelegt. Das Porzellan und das Besteck, bis hin zu den Gläsern, in denen der „Solaris“ des Baron Longo, verkostet wird, sind sorgfältig ausgewählt worden.

Am besten Achten sie sich davor ein zweites Glas wein zu bestellen, denn der Fußweg zurück ist schmal und steil.

Beim nächsten Besuch also am besten festes Schuhwerk an den Füßen, den Rucksack fest auf den Schultern und los geht’s. Abends speist man, übernachtet dort und kehrt erst am nächsten Morgen zur Basis zurück.

Stay tuned!!!

Dreierlei Bruschetta mit Radicchio, Rucolapesto und Blumenkohlcouscous Kolrabicarpaccio mit Kräuter, mariniertem Sommertrüffel und Parmesanspäne Black OX Birger, Ochsenburger mit Kohlebrot mit Tomaten und gebratener Pancetta Im Bierteig gebackenes Gartengemüse mit Sauerrahm dip Kalterer See
geschrieben von concierge um 21:14
Zum Mittagstisch beim Bergasthof Dorfner
geschrieben von concierge um 12:55
Dem Kollegen hinter die Kulissen gucken

Was für eine großartige Gelegenheit, Nadja wiederzusehen, den Geist hinter vergangenen Spargelwochen, die uns durch die arbeitsreichen Monate begleiteten.

Jetzt hat sie einen neuen Job, ganz in der Nähe von zu Hause…

Kommen Sie zu uns und schauen Sie sich die Konkurrenz genauer an.

Der Südtiroler Tourismus bietet viel Abwechslung: Sport, Ruhe mit der Familie oder Angebote für Paare, Südtiroler Hotels bieten abwechslungsreiche und originelle Erlebnisse, die sich durch Gastfreundschaft und Abwechslung auszeichnen. Ideal, wenn Sie den Schwierigkeiten des Alltags entfliehen möchten.
Hotel Traminerhof
Good life, cool ride. Das ist das Motto des Bikerhotels Traminerhof, das der Familie Pomella gehört und an der Weinstrasse in Tramin liegt.
Um das Hotel zu entdecken, nehmen uns Chef Armin und die Architekten mit auf eine Tour und lassen uns die Philosophie des Hotels und seinen architektonischen Stil entdecken.
Angebote zum Mieten eines E-Bikes, die es sehr einfach machen, die verschiedenen Weingüter zu besuchen und ihre herrlichen Weine zu probieren. Köstliche Apfelspezialitäten erwarten uns in der neuen Bar-62, dem neuen Treffpunkt für Gäste und Einheimische.

© HGV © HGV
geschrieben von concierge um 13:55
Venedig

Ein junges Paar hat sich entschlossen ihre Flitterwochen in den malerischen Dolomiten zu verbringen und den Sparerhof als Basis für ihre Tagesausflüge gewählt, die die beiden unter anderem an die Seen von Kaltern, Montiggl und an den Karersee führten. Als die beiden noch einen ungeplanten Tag übrighatten, bevor es vom Venediger Marco Polo Flughafen heimwärts ging, äußerten die beiden noch den Wunsch, die berühmte Lagunenstadt zu besichtigen.

Dank den Kontakten des Concierges, der seinen Kollegen Giorgio verständigte, wurden den beiden ein kleines Hotel direkt am berühmten Canal Grande gefunden.

Die frisch Verheirateten bedankten sich für ihre Zeit im Sparerhof und die Empfehlungen von Giorgio, die ihre Hochzeitsreise unvergesslich machten, bevor es mit dem Flugzeug nach Hause ging.

Stay tuned!!

geschrieben von concierge um 20:50
Wanderung von Klausen nach Feldthurns über Pardell
geschrieben von maschinenraum um 15:59
Eppaner Höhenweg + Eislöcher
11km, 735 Höhenmeter, 5h, Karte, Anfahrt
Schloss Englar Pergel-Einfahrt Porphyr-Schüttung Eislöcher Kalterer Apfelbaum Ausblick bei Buchwald Chilenische Araukarie (Schlangenbaum) Die Rosen stehen an jeder Pergelreihe als Läuse-Indikator E9 mit grausligen Felgen
geschrieben von concierge um 20:06
Wir füllen unser Lager auf: Prosecco und Gin

Nur mehr wenige Tropfen Gin “Kapriol“ lagern im Keller, der Prosecco ist ausgetrunken. Höchste Zeit für unseren Concierge, um mit dem Lieferwagen zu starten und einen Ausflug in die Heimat des Prosecco zu machen.
Und wie gewöhnlich darf der Pit-Stopp in der Bar „Al Solito Posto“ nicht fehlen, die Zeit für ein Glas Prosecco muss sein: natürlich nur für den Kopiloten. So ein kleiner Stopp kann dann schon einmal zu Verzögerungen führen; nachdem Aufladen bis 12 Uhr nicht mehr zu schaffen war, „musste“ nun auch noch ein allzu köstliches Mittagessen eingeschoben werden beim „Al Salisà“: ausgewählte Gerichte für feine Gaumen, darunter Sushi und Wild. Das Lokal gutbürgerlich mit Terrasse ist sehr gemütlich.
Nach dem Einkauf bei Francesco Maschio von der gleichnamigen Kellerei, war sogra noch etwas Zeit übrig für ein bisschen Shopping in der Stadt.
Stay tuned!!!

DE EN IT
background image